Wieder Platz 1 mit Allzeitrekord beim Deutschen Sportabzeichen

Ehrung und Prämien für teilnehmende Schulen

v. l.: O. Klosermann, FB Sport und Sportförderung, G. Klaer, Bürgermeisterin, H. Lange, H.-G. Berndt, S. Höfer, D. Hofmann, Vors. SSB Krefeld, D. Bister, R. Haferbengs, Sportabzeichen-Obmann, E. Winkmann, H. Hildach, M. Rausch, Sparkasse Krefeld

Sieben erfolgreiche Sportabzeichen-Jubilare, die das Sportabzeichen in Gold mit besonderer Zahl errungen haben, konnte Dieter Hofmann, Vorsitzender des Stadtsportbundes Krefeld, bei einem Empfang auszeichnen. Die Sportler hatten das Sportabzeichen mindestens 25-mal abgelegt. Spitzenreiter war in diesem Jahr Harald Lange mit 60.
Weitere erfolgreiche Jubilare sind: Brita Kiesheyer (40), Hannelore Hildach, Eveline Winkmann und Hans-Georg Berndt (alle 30) sowie Susanne Höfer und Dieter Bister (beide 25).

Die erfolgreichen „Gold mit Zahl-Träger“ wurden mit einer Urkunde, einem Gutschein von Intersport Borgmann und der Ehrennadel des LSB für ihre langjährige Verbundenheit mit dem Sportabzeichen belohnt.

Besonders freuten sich der SSB-Vorsitzende Dieter Hofmann und Sportabzeichen-Obmann Rolf Haferbengs über den Allzeitrekord der abgelegten Sportabzeichen in Höhe von 7.506, an denen die Krefelder Schulen mit 6.907 mit fast 90 % maßgeblich beteiligt waren.
Am Sportabzeichen-Wettbewerb der Schulen nahmen 44 Krefelder Schulen teil. Bei einer sehr schönen Ehrungsveranstaltung im Sudhaus des Nordbahnhofs erhielten alle Schulen Urkunde und Scheck. Die Höhe des Schecks richtete sich nach der Zahl der abgelegten Sportabzeichen in 2018 (1 Euro pro abgelegtes Sportabzeichen). Diese Prämienzahlung kann nur durch das großzügige Sponsoring der Sparkasse Krefeld und auch in diesem Jahr durch die Stadt Krefeld erfolgen.

 

Bei den Grundschulen belegte die Bismarckschule mit 225 von 302 Schülern oder 74,5 % der Gesamtschülerzahl den Spitzenplatz, gefolgt von der Grotenburgschule mit 259 Prüfungen von 256 Schülern (72,75) und der Sollbrüggenschule mit 235 von 350 Schülern (72,75 %).
Unter den weiterführenden Schulen siegte das Gymnasium Fabritiaum mit 406 Sportabzeichen von 943 Schülern (43,05 %), den 2. Platz sicherte sich das Maria-Sibylla-Merian-Gymnasium mit 424 Sportabzeichen bei 999 Schülern (42,44 %) und mit 365 Sportabzeichen bei 876 Schülern belegte das Hannah-Arendt-Gymnasium (vormals: Arndt-Gymnasium) den 3. Platz (41,67 %).
Dieter Hofmann und Rolf Haferbengs bedankten sich bei allen beteiligten Lehrern, die mit ihrer Arbeit zum guten Erfolg des Sportabzeichen-Wettbewerbs der Schulen beigetragen haben, sowie bei der Sparkasse Krefeld, vertreten durch Michaela Rausch, und der Stadt Krefeld, vertreten durch Bürgermeisterin Gisela Klaer.
Auskünfte über die Bedingungen sowie die Möglichkeiten zum Training und zur Ablegung der vier Disziplinen des Deutschen Sportabzeichens gibt der Stadtsportbund Krefeld, St. Töniser Str. 60, montags – donnerstags von 8.00 – 15.00 Uhr und freitags von 8.00 – 12.00 Uhr, Tel. 0 21 51 – 3660 – 4860, E-Mail: info@ssb-krefeld.de oder unter http://www.ssb-krefeld.de/sportabzeichen/.
Die komplette Statistik der abgelegten Sportabzeichen in NRW finden sie hier

Sportabzeichen in Gold

Sportliche Kinder des HSV erhielten das Deutsche Sportabzeichen

Der Hülser Sportverein übergab im Rahmen des HSV-Jugendsportforums die Sportabzeichen für die Kinder.

Von über 50 Kindern, erhielten 43 Kinder ihr Abzeichen; 6 in Bronze, 13 in Silber und 24 in Gold.

Die Urkunde und das Abzeichen wurden vom Bezirksvorsteher Hans Butzen (2.v.re.) und dem 1. Vorsitzenden des HSV Dietmar Schoeps (2.v.re) überreicht.

Die Abnehmer für das DSA Wolfram Weber (li) und Herbert Strunden (re) freuten sich mit den Kindern.

Aktionstag „Fitnesstest mit dem Sportabzeichen“ – Glückliche Gewinner bei der Preisübergabe

Über 14 volle Kästen Königshofer konnten sich Melanie Sinzig und ihre Freundin Bärbel Knüdeler freuen. Sie sind die glücklichen Gewinnerinnen des Gewinnspiels im Rahmen des Aktionstages „Fitnesstest mit dem Sportabzeichen“ vom 09.06.2017. Die beiden sportlichen Freundinnen stellten sich gemeinsam mit ihrem Nachwuchs nicht nur erfolgreich den Herausforderungen des Deutschen Sportabzeichens auf der Hubert-Houben-Anlage, sondern nahmen es auch mit rund 110 Litern Pils auf der rustikalen Waage auf. Jetzt kann das nächste Fest kommen! Auch die Kleinen freuten sich über eine extra Kiste Malzbier. Der Stadtsportbund Krefeld dankt den hoch motivierten Sportlerinnen und natürlich ganz herzlich Frank Tichelkamp von der Brauerei Königshof für die freundliche Kooperation und den flüssigen Sachpreis.

Der Stadtsportbund Krefeld schafft das Triple

Das Triple, dreimal hintereinander die höchste Zahl an Sportabzeichen in Nordrhein-Westfalen, hat der Stadtsportbund (SSB) geschafft und ist damit wieder die sportfreudigste Stadt im gesamten Land. Rolf Haferbengs, Sportabzeichen-Obmann, und Dieter Hofmann, Vorsitzender des SSB, konnten jetzt bei einer Feierstunde in Essen die Urkunde für diese außergewöhnliche Leistung entgegennehmen. Beide betonten, dass das Sportabzeichen nicht Selbstzweck ist, sondern einen entscheidenden Beitrag dazu leisten kann, insbesondere Kindern und Jugendlichen Freude an der Bewegung und am Sport zu vermitteln. Weiterlesen

Deutsches Sportabzeichen

Sportabzeichen-Saison beginnt wieder

Sportabzeichen in Gold

Sportabzeichen in Gold

Das Deutsche Sportabzeichen ist eine Auszeichnung des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB). Es ist die höchste Auszeichnung außerhalb des Wettkampfsports und wird als Leistungsabzeichen für überdurchschnittliche und vielseitige körperliche Leistungsfähigkeit verliehen.

Die zu erbringenden Leistungen orientieren sich an den motorischen Grundfähigkeiten Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination. Aus jeder dieser Disziplingruppen muss eine Übung erfolgreich abgeschlossen werden (Leistungsstufe Bronze). Der Nachweis der Schwimmfertigkeit ist notwendige Voraussetzung für den Erwerb des Deutschen Sportabzeichens. Weiterlesen

Goldenes Sportabzeichen zum 55. Mal und Ehrung für 30 erfolgreiche Schulen

Zehn erfolgreiche Sportabzeichen-Jubilare, die das Sportabzeichen in Gold mit besonderer Zahl errungen haben, konnte Dieter Hofmann, Vorsitzender des Stadtsportbundes Krefeld e. V., bei einem Empfang auszeichnen. Die Sportler hatten das Sportabzeichen mindestens 25-mal abgelegt. Spitzenreiter war in diesem Jahr Günter Burtschell mit 55. Weitere erfolgreiche Jubilare sind: Heinz Floehr (50), Günter Schneewind (40), Elisabeth Verholen und Jochen Hoeps (beide 35), Günter Tourné (30), Anita Floehr, Irmgard Hausmanns, Frauke Peppmöller und Erwin Wiese (alle 25). Weiterlesen

Krefeld wieder beste Sportstadt

Wieder Gold für Krefelds Breitensportler

Krefeld ist wieder sportfreudigste Stadt im gesamten Land Nordrhein-Westfalen. Die Breitensportler des Stadtsportbundes Krefeld e. V. konnten damit das hervorragende Ergebnis des Vorjahres nicht nur bestätigen, sondern eindrucksvoll steigern und sich zum zweiten Mal den Goldrang unter den nordrhein-westfälischen Städten sichern. War im Vorjahr der Abstand zum 2.Platzierten, der Stadt Hamm, im landesweiten Wettbewerb der Städte noch bei rund 5 Promille, so liegt diesmal bei mehr als.

Der neue Allzeitrekord von 6.512 Sportabzeichen Weiterlesen