Verabschiedung der Cheerleader nach Pyeongchang

Am kommenden Samstag wird das Dolphins Coed Cheerleaderteam des SC Bayer 05 Uerdingen zu seinem bisher bedeutendsten Erlebnis aufbrechen, und zwar dem Besuch der Olympischen Winterspiele in offizieller Mission. Mit 22 erwartungsfrohen jungen Männer und Frauen an Bord wird der Flieger von Frankfurt mit Zwischenlandung in London über 30 Stunden später auf dem Flughafen in Seoul landen. Von dort aus stehen für die Sportler Team nochmal fünf Stunden Busfahrt an, ehe sie Ihre Unterkunft erreichen. Nach der Ankunft in Südkorea wird das Coed als Team Germany den Deutschen Cheerleaderverband CCVD repräsentieren.

Oberbürgermeister Frank Meyer und SSB Geschäftsführer Jens Sattler ließen es sich nicht nehmen, das Team beim Abschlusstraining gebührend zu verabschieden. In der Halle 4 des Covestro-Sportparks zeigte sich der OB stolz, dass durch das Coed die Seidenstadt Krefeld bei den Olympischen Winterspielen repräsentiert wird. Dies betonte er auch im Hinblick auf eine mögliche Bewerbung NRW’s für die olympischen Sommerspiele 2032, wo Krefeld dann ein möglicher Austragungsort wäre.
Jens Sattler überbrachte die besten Wünsche der Krefelder Sportgemeinschaft für die Reise nach Südkorea und hielt fest, dass der Cheerleading Sport aus Krefeld es ganz besonders verdient hat, aufgrund der hervorragenden Leistungen im letzten Jahrzehnt. „Cheerleading ist ein hochprofessioneller Sport, der fester Bestandteil der Olympischen Spiele werden sollten und die Cheerleader des SC Bayer sind beste Repräsentanten für den Sport und Krefeld!“ Gab Sattler dem Team mit auf dem Weg.

Die Sportler erwarten zehn aufregende Tage mit etlichen Programmpunkten. So steht schon fest, dass sie während der Pausen des Eishockeyfinals der Frauen auftreten werden. Dazu kommen einige Termine bei Siegerehrungen. Ein Highlight aber ist eine Einladung ins Deutsche Haus durch den DOSB. Hier hofft das Dolphins Coed, auch mit Deutschen Sportlern und Trainern ins Gespräch zu kommen. Besonders hoch im Kurs stehen nach Aussagen aus dem Team derzeit Biathletin Laura Dahlmeier und Skispringer-Sonnyboy Andreas Wellinger.
Eine neue Erfahrung wird für das Team auch das Training für die Abschlussfeier sein, denn dies wird einheitlich für alle teilnehmenden Cheerleading-Nationen durch den Coach der USA geleitet. Zusätzlich soll aber auch noch genug Zeit bleiben, sich weitere Wettbewerbe anzuschauen.

Einen besonderen Dank an die Trainer Oxana Prokoptschuk und Marco Schulz brachte das Team zum Ausdruck verbunden mit dem Bedauern, dass die sportliche Leitung Oxana Prokoptschuk die Reise nach Südkorea nicht mit antreten wird, weil sie von den weiteren Mannschaften des SC Bayer dringend zur Vorbereitung der anstehenden Regionalmeisterschaften vor Ort in Krefeld benötigt wird.

Die Teammitglieder sind: Felix Forneck, Annika Grimm, Marc Bröker, Kai Neiderek, Joelina Laufmanns, Lara Gerlach, Julia Ortenburger, Dennis Bendick, Michael Lauer, Antonia Zaric, Laura Schneider, Jasmin Raiber, Tom Franz, Stefan Kraft, Norman Frings, Maximilian Kowalski, Vladi Kuzovov, Lena Niedernhöfer, Carina Ufer, Hendrik Grobelny, Gua Tien Phung und Marco Schulz

Auf dem Foto Sehen Sie neben den Sportlern Dr. Wilfried Hocks, 1. Vorsitzender des SC Bayer 05 Uerdingen; Oberbürgermeister Frank Meyer und Jens Sattler, Geschäftsführer des Stadtsportbunds Krefeld. (Das Bild ist von Kai Kuczera)