Olympiateilnehmer beim Auftaktspiel der Pinguine

Sparkasse Krefeld, Krefeld Pinguine und StadtSportBund Krefeld erleben einen tollen Abend im KönigPALAST

Einen gelungenen Abend hatten acht Olympiateilnehmern von Rio, Vertreter des StadtSportBundes Krefeld und Sponsor Sparkasse am Freitag zum Saisonauftakt der Krefeld Pinguine. Der spannende Heimsieg der Pinguine gegen die Adler aus Mannheim mit 4:3 Toren rundete den Abend ab. Mit großer Begeisterung verfolgten Goldmedaillengewinnerin Lisa Schmidla, die Bronze Hockey-Männer Niklas Wellen, Linus Butt und Timur Oruz sowie Ringerin Aline Focken, Ronan Gormley (Irischer Hockeynationalspieler vom CHTC), Borja Carrascosa Martinez (Spanischer Dressurreiter vom Gut Auric) und Jean Bemelmanns (Trainer Dressurequipe Frankreich ebenfalls vom Gut Auric) das spannende erste Spiel der Saison mit dem besseren Ende für die Krefelder.

Eingeladen hatte die Sparkasse Krefeld, der StadtSportBund Krefeld und die Krefeld Pinguine. Von den 17 Krefelder Olympiafahrern konnten immerhin acht der Einladung in den KönigPALAST folgen. Zuvor wurden die Olympiateilnehmer beim SSB Krefeld, der die Aktion organisiert hatte, empfangen und vom Stellvertretenden Vorsitzenden Siegfried Thomaßen begrüßt. Er überreichte den Sportlerinnen und Sportlern ein Präsent von der Sparkasse Krefeld und im Anschluss lud die Sparkasse Krefeld alle Olympiateilnehmer zum Essen in den Businessclub des KönigPALAST ein, wo die Krefeld Pinguine für den sportlichen Rahmen sorgten.

Olympiateilnehmer beim Auftaktspiel KEV

BU: V.l.: Ronan Gormley, Niklas Wellen (beide CHTC), Borja Carrascosa Martinez (Gut Auric), Hans-Werner Sartory (SSB Krefeld), Jean Bemelmanns (Gut Auric), Lisa Schmidla (CRC), Jens Sattler (Geschäftsführer SSB Krefeld), Aline Focken (KSV Germania), Siegfried Thomaßen (Stellv. Vorsitzender SSB Krefeld), Thomas Schmidla, Friedhelm Friedrichs (Marketing Sparkasse Krefeld).