Neue Satzung wurde einstimmig verabschiedet

Knapp 50 Personen kamen in die Aula der Gesamtschule am Kaiserplatz zur außerordentlichen Mitgliederversammlung  des Stadtsportbundes Krefeld. Im Fokus der Versammlung standen die Verabschiedung der neuen Satzung und die vorgezogene Neuwahl des geschäftsführenden Vorstandes.

Nach den normalen Regularien wurden die Tagesordnungspunkte“ Antrag auf Neufassung der Satzung“ und „vorgezogene Neuwahl des geschäftsführenden Vorstandes“ bearbeitet.

Die Sitzung lief in harmonischer Atmosphäre statt – alle Abstimmungen verliefen einstimmig und Jochen Hofer, der die Versammlungsleitung hat, sprach dem Vorstand für seine erfolgreiche Arbeit Dank und Anerkennung aus.

 

 

Nach der neuen Satzung gibt es u. a. folgende Änderungen:

– Der geschäftsführende Vorstands besteht nunmehr aus dem Vorsitzenden, dem Vorstandsmitglied Finanzen, dem/der Vorsitzendender Sportjugend, bis zu drei weitere Vorstansdmitgliedern und dem  Geschäftsführer.

Auch bei der Delegiertenzahl   und der Übertragung der Stimmrechte der Mitgliedsvereine gibt es Änderungen:

Die ordentlichen Mitglieder stellen je einen Delegierten. Ordentliche Mitglieder mit mehr als 100 Einzelmitgliedern stellen einen weiteren Delegierten. Ordentliche Mitglieder mit mehr als 300 bis 500 Mitgliedern einen dritten Delegierten sowie für je weitere angefangene 500 Mitglieder einen zusätzlichen Delegierten. Die Anzahl der Delegierten eines Vereins entspricht seiner Stimmenzahl. Abweichend vom Delegiertenprinzip kann ein Verein bis zu fünf Stimmen einem Delegierten übertragen. Der entsandte Vereinsdelegierte legt dazu beim Einlass eine vom Mitgliedsverein rechtsgültig unterschriebenen Vollmacht vor und erhält eine Stimmkarte, die ihm bis zu  fünf Stimmen (einschließlich seiner eigenen) zuteilt. Die Stimmrechtsübertragung ist nur innerhalb eines Mitgliedsvereins möglich.

Zum Schluss dankte der stellvertretende Vorsitzende, Jochen Adrian,  der die Leitung für den aus Krankheitsgründen fehlenden Vorsitzenden, Dieter Hofmann, leitete, den Mitgliedsvereinen und Sponsoren für ihre entscheidende und wichtige Unterstützung.