Mitgliederversammlung 2017

Einstimmige Wahlen, Idee einer Sportagentur, Ehrung von jungem Ehrenamt und Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit.

NeuerVorstandSSB2017

v. l.: Siegfried Thomaßen, Rainer Pütz, Joachim Krins, Dieter Hofmann, Anne Poleska-Urban, Jutta Zimmermann (Vorsitzende Sportjugend im SSB), Resi von der Fuhr, Rolf Haferbengs, Jens ter Laak (stellv. Vorsitzender Sportjugend im SSB), Detlef Flick, Antje Schürmanns-Looschelders, Cordula Meisgen, Jochen Adrian, Jürgen Hütter und Friedhelm Friedrichs.

Knapp 100 Personen kamen trotz großer Hitze in die Aula der Gesamtschule am Kaiserplatz zum Verbandstag des Stadtsportbund Krefeld, Dachorganisation aller 220 Sportvereine und 64.000 Mitgliedern in Krefeld. Im Fokus der diesjährigen Versammlung standen die Neuwahl des 1. Vorsitzenden sowie seiner Vorstandskolleginnen und -kollegen.

Dieter Hofmann

Dieter Hofmann

Im Amt bestätigt und wieder gewählt als neuer Vorsitzender wurde Dieter Hofmann.
Für den geschäftsführenden Vorstand wurden die bisherigen Mitglieder Siegfried Thomaßen (Mitglied im Vorstand der Sparkasse Krefeld) und Jochen Adrian (ehem. Schulleiter der Gesamtschule Kaiserplatz) als stellvertretende Vorsitzende sowie Rainer Pütz als Schatzmeister bestätigt.
Als neues Mitglied im geschäftsführenden Vorstand und dritte Stellvertreterin wurde Cordula Meisgen, Vorsitzende des Eissport Vereins Krefeld e. V. (EVK), die Horst Giesen ablöst, gewählt. Des Weiteren wurden für den erweiterten Gesamtvorstand Rolf Haferbengs, Anne Poleska-Urban und Antje Schürmanns-Looschelders wieder gewählt. Jürgen Hütter, der 17 Jahre ehrenamtlicher Geschäftsführer war, wurde zum Vorstandsmitglied für Öffentlichkeitsarbeit ernannt.
In den Vorstand als Beisitzer wurde Frau Resi von der Fuhr vom Verein „Sport für betagte Bürger Krefeld“ bestätigt.
Kooptiert als weitere Beisitzer wurden der ehemalige Fachbereichsleiter Sport und Bäder der Stadt Krefeld, Detlef Flick, ebenso wie sein damaliger Stellvertreter, Horst Michels. Friedhelm Friedrichs, der über 40 Jahre bei der Sparkasse Krefeld u. a. als Marketingbeauftragter tätig war, wird den Vorstand ebenfalls unterstützen, genau wie Thomas Presch, Mitarbeiter der Stadt Krefeld als Schulsportbeauftragter, der als Beisitzer für den Schulsport und Joachim Krins, der im Referat Leistungssport des LSB als Referent Landesstelle Nachwuchsförderung tätig ist und die Kontakte zum LSB und zum Ministerium unterstützen soll. Den scheidenden Vorstandsmitgliedern Horst Giesen und Aurel von Beckerath, wurde durch den Vorsitzenden der Dank der Krefelder Sportgemeinde für ihre langjährige Mitarbeit ausgesprochen.

Die Sitzung lief in harmonischer Atmosphäre statt – alle Abstimmungen verliefen einstimmig und Theo Tilosen, der die Entlastung des Vorstandes leitete, sprach dem Vorstand für seine erfolgreiche Arbeit Dank und Anerkennung aus.
„Der neue Vorstand wird für den Sport in Krefeld vieles bewegen können.“

Der Rückblick auf ein erfolgreiches Jahr, in dem insbesondere die Entwicklung bei den Sportabzeichen mit einem neuen Allzeitrekord dem zum vierten Mal erreichten 1. Platz für Krefeld im landesweiten Wettbewerb erfreulich war und der SSB für seine Arbeit im Krefelder Sportdialog als „Politikfähiger Bund“ vom Landessportbund (LSB) ausgezeichnet wurde sowie viele weitere Aktionen, zeigte nochmal die vielfältige und erfolgreiche Arbeit des SSB für Krefeld und den Krefelder Sport auf.

Anne Poleska-Urban und Jens Sattler stellten die Sportagentur vor

Anne Poleska-Urban und Jens Sattler stellten die Sportagentur vor

Als Gastredner stellte Dirk Strangfeld, Geschäftsführer der Agentur für Arbeit, den Ausblick auf die Kooperation mit dem SSB Krefeld für den Sport vor.
Mit großem Interesse wurde die Vorstellung der Idee einer Krefelder Sportagentur durch das Vorstandsmitglied Anne Poleska-Urban und dem Geschäftsführer des SSB Krefeld Jens Sattler verfolgt. Die Anwesenden fanden die Idee interessant und standen weiteren Überlegungen des Ansatzes offen gegenüber. Ziel ist es u. a. Vereinen bei der Veranstaltung von Events professionell zur Seite zu stehen und als Schnittstelle zwischen Vereinen und Stadtverwaltung reibungslose Abläufe zu ermöglichen, ebenso eine abgestimmte Planung, damit größere Veranstaltungen ihre entsprechende Strahlkraft für Krefeld entwickeln können. Für Gespräche und Austausch mit den Mitgliedsvereinen zur weiteren Entwicklung, stehen Frau Poleska-Urban und Herr Sattler zur Verfügung.

Eine weitere Neuerung stellt die Ehrung des jungen Ehrenamtes dar. Bisher wurden junge Menschen für ihr ehrenamtliches Engagement nicht berücksichtigt. Dies wird ab diesem Jahr ebenso wie die langjährige Mitarbeit in Vereinen ausgezeichnet, worauf sich die Ehrungskommission des SSB verständigt hatte. „Ich kenne einige junge Menschen in unseren Mitgliedsvereinen, die sich bereits früh ehrenamtlich engagieren und Vorbilder für junges Ehrenamt sind. Um auch mehr junge Menschen für diese tolle Arbeit zu begeistern, wollen wir schon frühzeitig den Einsatz besonders ehren.“ So Jochen Adrian zur Ehrung des jungen Ehrenamtes, welches Menschen ab dem 16. Lebensjahr berücksichtigt.

Dieter Hofmann rief die Versammlung um Vorschläge für ehrenamtliche Mitarbeiter in Vereinen auf, die durch SSB und Stadt Krefeld eine Ehrung bei einer feierlichen Veranstaltung erhalten.
Jutta Zimmermann, Vorsitzende der Sportjugend, gab Informationen über die hervorragende Arbeit der Sportjugend, welche dem LSB die Aufstockung um eine Fachkraftstelle „Jugendarbeit“ im SSB Wert war, damit die laufenden und neuen Projekte vorangebracht werden können.
Zum Schluss dankte der Vorsitzende, Dieter Hofmann, den Mitgliedsvereinen und Sponsoren für ihre entscheidende und wichtige Unterstützung.