Ehrungen der Stadt- und Gemeindesportverbände (LSB-NRW)

Endlich Gold nach viermal Silber für Krefelds Breitensportler

DOSB Sportabzeichen

Sportabzeichen

Endlich Gold – Krefeld ist sportfreudigste Stadt in Nordrhein-Westfalen. Dies haben die Breitensportler des Stadtsportbundes Krefeld e. V. eindrucksvoll erkämpft. Nach einmal Bronze und viermal Silber im landesweiten Sportabzeichen-Wettbewerb konnten sie sich erstmals den Goldrang unter den nordrhein-westfälischen Städten sichern und deutlich am bisherigen Abonnementssieger, der Stadt Hamm, vorbeiziehen, die noch im Vorjahr um 1,07 Promille vorn lag. Diesmal hat Krefeld mit dem Allzeitrekord von 5811 abgelegten Sportabzeichen und einer Steigerung um 1300 abgelegten Sportabzeichen deutliche 4,5 Promille Vorsprung. 

Die Bestwerte der Vergangenheit: 2003 (8. Platz), 2007 (5. Platz), 2008 (3. Platz), seit 2009 jeweils der 2. Platz. Im Regierungsbezirk Düsseldorf ist Krefeld schon seit Jahren Spitzenreiter weit vor Städten wie Düsseldorf, Essen, Duisburg und Mönchengladbach und hat auch in seiner Größenklasse die weitaus meisten Sportabzeichen erreicht.

Sportabzeichen in Gold

Sportabzeichen in Gold

Sportabzeichen-Obmann Rolf Haferbengs und Vorsitzender Dieter Hofmann vom Stadtsportbund Krefeld nahmen bei der feierlichen Ehrung (siehe Foto oben) des Landessportbundes NRW in Essen die Urkunde aus den Händen von LSB-Präsident Walter Schneeloch und Henning Schreiber, stellvertretender Abteilungsleiter im NRW-Sportministerium, entgegen. Geehrt wurden in dieser Feierstunde auch die Krefelder Hermann Krings (Gold mit der Zahl 60) und Harald Lange (Gold mit der Zahl 55).

Rolf Haferbengs hebt besonders den Anteil von Schulen und Schülern an der hervorragenden Entwicklung hervor: „Auch im Jahr 2013 haben wir den Sportlehrern und -lehrerinnen an den Krefelder Schulen sowie ihren Schülern für ihren Einsatz zu danken, der dieses Ergebnis möglich gemacht hat.“ Tatsächlich haben die Schülerinnen und Schüler der Krefelder Schulen mit 89,2 Prozent oder 5.189 Sportabzeichen den höchsten Anteil am Ergebnis. Zum Vorjahr ist dies eine weitere Steigerung von fast 25 %. Von 75 Krefelder Schulen nahmen 47 am Wettbewerb teil, das sind rund zwei Drittel. Die erfolgreichsten Schulen im Primar- und Sekundarbereich erhalten Geldpreise, die wie die große Ehrungsveranstaltung seit Jahren durch Sponsoring der Sparkasse Krefeld ermöglicht werden. Sie schließt traditionell den Sportabzeichen-Wettbewerb der Krefelder Schulen ab und wird am 24. Mai 2014 erstmals im Badezentrum Bockum stattfinden. Im Anschluss an die Ehrung sind Schüler, Lehrer und Eltern zur Teilnahme an einer großen Pool-Party eingeladen.

Erfreulich ist das Ergebnis auch bei den Erwachsenen, die mit 622 Sportabzeichen ebenfalls eine Allzeit-Bestmarke erreicht haben. In einer Feierstunde wurden die Träger des Sportabzeichens in Gold, die dies 25, 30, 35-mal oder noch häufiger erworben haben, vom SSB Krefeld besonders geehrt. Auch diese Zahl ist mit 20 ebenfalls rekordverdächtig. Ein besonderer Dank gilt dem Einsatz der Sportabzeichenprüfer und –prüferinnen, auf den sechs Krefelder Sportanlagen, die seit kurzem wieder für alle Sportabzeichen-Interessenten bereit stehen.

Auskünfte über die Bedingungen sowie die Möglichkeiten zum Training und zur Ablegung der fünf Disziplinen des Deutschen Sportabzeichens gibt der Stadtsportbund Krefeld, Girmesgath 135, montags – donnerstags von 8.00 – 15.00 Uhr und freitags von 8.00 – 12.00 Uhr, Tel. 0 21 51 – 77 10 21,
E-Mail: ssb-krefeld@t-online.de oder unter www.ssb-krefeld.de.

Zusätzliche Information: Der SSB Krefeld hält am 24. Mai 2014, ab 19.30 Uhr, in der Gesamtschule Kaiserplatz, seine jährliche Mitgliederversammlung ab. Alle Mitgliedsvereine wurde bereits dazu eingeladen.