Wieder Platz 1 mit Allzeitrekord beim Deutschen Sportabzeichen

Ehrung und Prämien für teilnehmende Schulen

v. l.: O. Klosermann, FB Sport und Sportförderung, G. Klaer, Bürgermeisterin, H. Lange, H.-G. Berndt, S. Höfer, D. Hofmann, Vors. SSB Krefeld, D. Bister, R. Haferbengs, Sportabzeichen-Obmann, E. Winkmann, H. Hildach, M. Rausch, Sparkasse Krefeld

Sieben erfolgreiche Sportabzeichen-Jubilare, die das Sportabzeichen in Gold mit besonderer Zahl errungen haben, konnte Dieter Hofmann, Vorsitzender des Stadtsportbundes Krefeld, bei einem Empfang auszeichnen. Die Sportler hatten das Sportabzeichen mindestens 25-mal abgelegt. Spitzenreiter war in diesem Jahr Harald Lange mit 60.
Weitere erfolgreiche Jubilare sind: Brita Kiesheyer (40), Hannelore Hildach, Eveline Winkmann und Hans-Georg Berndt (alle 30) sowie Susanne Höfer und Dieter Bister (beide 25).

Die erfolgreichen „Gold mit Zahl-Träger“ wurden mit einer Urkunde, einem Gutschein von Intersport Borgmann und der Ehrennadel des LSB für ihre langjährige Verbundenheit mit dem Sportabzeichen belohnt.

Besonders freuten sich der SSB-Vorsitzende Dieter Hofmann und Sportabzeichen-Obmann Rolf Haferbengs über den Allzeitrekord der abgelegten Sportabzeichen in Höhe von 7.506, an denen die Krefelder Schulen mit 6.907 mit fast 90 % maßgeblich beteiligt waren.
Am Sportabzeichen-Wettbewerb der Schulen nahmen 44 Krefelder Schulen teil. Bei einer sehr schönen Ehrungsveranstaltung im Sudhaus des Nordbahnhofs erhielten alle Schulen Urkunde und Scheck. Die Höhe des Schecks richtete sich nach der Zahl der abgelegten Sportabzeichen in 2018 (1 Euro pro abgelegtes Sportabzeichen). Diese Prämienzahlung kann nur durch das großzügige Sponsoring der Sparkasse Krefeld und auch in diesem Jahr durch die Stadt Krefeld erfolgen.

 

Bei den Grundschulen belegte die Bismarckschule mit 225 von 302 Schülern oder 74,5 % der Gesamtschülerzahl den Spitzenplatz, gefolgt von der Grotenburgschule mit 259 Prüfungen von 256 Schülern (72,75) und der Sollbrüggenschule mit 235 von 350 Schülern (72,75 %).
Unter den weiterführenden Schulen siegte das Gymnasium Fabritiaum mit 406 Sportabzeichen von 943 Schülern (43,05 %), den 2. Platz sicherte sich das Maria-Sibylla-Merian-Gymnasium mit 424 Sportabzeichen bei 999 Schülern (42,44 %) und mit 365 Sportabzeichen bei 876 Schülern belegte das Hannah-Arendt-Gymnasium (vormals: Arndt-Gymnasium) den 3. Platz (41,67 %).
Dieter Hofmann und Rolf Haferbengs bedankten sich bei allen beteiligten Lehrern, die mit ihrer Arbeit zum guten Erfolg des Sportabzeichen-Wettbewerbs der Schulen beigetragen haben, sowie bei der Sparkasse Krefeld, vertreten durch Michaela Rausch, und der Stadt Krefeld, vertreten durch Bürgermeisterin Gisela Klaer.
Auskünfte über die Bedingungen sowie die Möglichkeiten zum Training und zur Ablegung der vier Disziplinen des Deutschen Sportabzeichens gibt der Stadtsportbund Krefeld, St. Töniser Str. 60, montags – donnerstags von 8.00 – 15.00 Uhr und freitags von 8.00 – 12.00 Uhr, Tel. 0 21 51 – 3660 – 4860, E-Mail: info@ssb-krefeld.de oder unter http://www.ssb-krefeld.de/sportabzeichen/.
Die komplette Statistik der abgelegten Sportabzeichen in NRW finden sie hier

Fachjury zur Wahl der Besten im Krefelder Sport hat getagt

In der Gaststätte der Brauerei Königshof wurden die besten Sportlerinnen und Sportler sowie Teams männlich, weiblich und erstmalig auch mixed gewählt. Der Stadtsportbund Krefeld als Veranstalter der 3. Sport Gala Krefeld hatte dazu wieder eine Fachjury aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Sport eingeladen. Das Ergebnis bleibt bis zum Abend der Sport Gala am 15. März geheim und wird dann mit Spannung von allen Anwesenden erwartet. Nominiert sind Sportlerinnen und Sportler sowie Teams, die bei Weltmeisterschaften teilgenommen haben, bei Europameisterschaften unter den ersten Zehn waren und bei Deutschen Meisterschaften Platz eins bis drei im Jahr 2018 belegten.

Ein besonderer Dank an die Hauptsponsoren von SWK und Sparkasse sowie weiteren Unterstützern aus Wirtschaft und Sport, ohne deren Engagement die Sport Gala nicht möglich wäre!

Eine Bodenplatte für Krefelds Olympia-Teilnehmer in Rio des Janeiro

Am Mittwoch, 2.11., wurden die Krefelder Olympiateilnehmer für ihre herausragenden sportlichen Leistungen bei den XXXI. Olympischen Sommerspielen und den XV. Paralympischen Spielen in Rio de Janeiro durch den Oberbürgermeister geehrt.

Bodenplatte für Olympiateilnehmer 2016

v. l. Niklas Wellen, Christoph Müller, Oberbübergermeister Frank Meyer, Aline Focken, Dieter Hofmann, Lisa Schmidla

Für die Stadt Krefeld sind die Erfolge der Sportlerinnen und Sportler eine große Ehre, die im festlichen Rahmen im historischen Saal des Rathauses gewürdigt wurde. Zudem wurde die traditionelle Bodenplatte auf dem Von-der-Leyen-Platz gemeinsam mit dem Oberbürgermeister und dem Vorsitzenden des StadtSportBundes, Dieter Hofmann, eingelassen.

Als nächstes Highlight erwartet die Krefelder Sportszene die 1. Sport Gala des StadtSportBundes am kommenden Samstag. Hier werden die Olympiateilnehmer nochmals empfangen, die besten Sportlerinnen und Sportler ausgezeichnet und die Perspektivsportler Krefelds geehrt.

Plakat_Sportgala

Jens Sattler empfängt Olympiateilnehmerin Aline Focken

Empfang A Focken 1Am Dienstag, dem 31. August 2016 wurde Aline Focken durch SSB-Geschäftsführer Jens Sattler und Koordinator von „Gold – made in Krefeld“ Hans-Werner Sartory nach ihrer Olympiateilnahme in Rio de Janeiro empfangen. Aline Focken hatte sich im Anschluss an die Olympischen Spiele noch ein paar Tage Urlaub in Rio gegönnt und ist nun offiziell von ihrem Verein, dem KSV Germania Krefeld, und dem StadtSportBund Krefeld empfangen wurden.

SSB begrüßt Medaillengewinner von Rio

Am 23.08. bereiteten die Heimvereine von Goldmedaillengewinnerin Lisa Schmidla, Crefelder Ruderclub, und den drei Bronzemedaillengewinnern mit der Hockeynationalmannschaft des CHTC, Niklas Wellen, Linus Butt und Oscar Deecke, einen gebührenden Empfang. Weiterlesen

StadtSportBund und Stadt Krefeld ehren Krefelds erfolgreichste Sportler aus 2015

Am Dienstag, dem 5. Juli 2016, ehrte die Stadt Krefeld mit dem StadtSportBund Krefeld die Sportmeister des Jahres 2015 im Businessclub des KönigPalastes. Nach einer Karate Demonstration durch die Nachwuchskaratekas des Vereins Karate Dojo Nakajama verliehen Oberbürgermeister Frank Meyer und SSB Vorsitzender Dieter Hofmann die Urkunden an die erfolgreichen Krefelder Sportler.SME in 2016.1

Weiterlesen

Aline Focken beim Felix

Felix-Award: Aline Focken ist Sportlerin des Jahres in NRW

Die Ringerin Aline Focken vom KSV Germania Krefeld wurde jetzt zur Sportlerin des Jahres in NRW gewählt. Sie hatte zuletzt Bronzemedaillen bei der Weltmeisterschaft sowie bei den Europaspielen in Baku errungen. Weiterlesen