Keine GEMA-Gebühren für Vereine

Während der Zeit der Schließungen fallen für Vereine keine GEMA-Gebühren an.

Die GEMA hat ihre Gesamtvertragspartner (somit auch den DOSB) darüber informiert, dass für die Zeit, in der Musiknutzer im Zuge der Corona-Krise aufgrund behördlicher Anordnungen schließen müssen, keine Pflicht zur Zahlung von Lizenzgebühren besteht. Dies soll ausdrücklich auch “Jahresverträge” betreffen, die Vereine mit der GEMA abgeschlossen haben. Ferner hat die GEMA dem DOSB auf Nachfrage bestätigt, dass sie durch den Pauschalvertrag abgedeckte Musiknutzungen auch dann als abgegolten ansieht, wenn diese während der Zeit behördlich angeordneter Schließungen nicht unmittelbar in den Sportstätten, sondern “virtuell” erfolgen (z.B. Anleitung durch die Übungsleiter via Internet-Homepage, o.ä.).

(Quelle: www.dosb.de; GEMA)

41. Auflage Ina-Bauer-Pokal 2020 lockt über 360 Eiskunstläufer*innen nach Krefeld!

Am Wochenende stehen Samstag, 15.02. und Sonntag, 16.02.2020 die Rheinlandhalle Krefeld und die Werner-Rittberger-Halle ganz im Geschehen des Ina-Bauer-Pokals 2020, der in seiner 41. Auflage vom Eissport-Vereins Krefeld (EVK) ausgerichtet wird und mit einer erneut hohen Teilnehmerzahl von mehr als 360 Eiskunstläufer-/innen in die Krefelder Eishallen lockt.

Der nach seiner Mitgründerin und Initiatorin, Ina Szenes-Bauer, ernannte Traditions- und Pokalwettbewerb erfreut sich auch im 41. Jahr seines Bestehens besonderer Beliebtheit und verbucht eindrucksvolle Zahlen: Es werden mehr als 360 Eiskunstläufer-/innen im Alter von 4 bis 22 Jahren aus insgesamt 25 teilnehmenden Vereinen und 7 Bundesländern und ihrer Landesfachverbände erwartet und zählt mit zu den zahlenmäßig größten Wettbewerbsveranstaltungen für Eiskunstlaufen in NRW und auch über die Landesgrenze hinaus.

Insgesamt werden an den beiden Wettbewerbstagen rund 20 Stunden Eiskunstlauf in der Rheinlandhalle und in der Werner-Rittberger-Halle geboten, unter den Augen der mehr als 30 Wertungsrichter und Spezialisten des Eissport-Verbandes NRW, die an diesem Wochenende in Krefeld im Dauereinsatz sind.

Zuschauer sind herzlich willkommen, der Eintritt ist an beiden Veranstaltungstagen frei.

Workshop “Moderne Sportstätte 2022”

Vierzig Vertreter aus rund 25 Sportvereinen folgten der Einladung des Stadtsportbundes Krefeld zum Workshop „Moderne Sportstätte 2022“, der am 29. Oktober 2019 in der Brauerei Königshofer stattgefunden hat.

Gemeinsam wurden die Kriterien zur Vergabe der Gelder aus dem Förderprogramm“ Moderne Sportstätte 2022“ der Landesregierung NRW erörtert und diskutiert.  Darüber hinaus wurde die Zusammensetzung der Kommission, die über die eingereichten Förderanträge beraten und entscheiden wird, präsentiert. Diese besteht aus jeweils vier Vertreter*innen des SSB Krefeld und der Mitgliedsvereine. Daneben haben zwei Vertreter*innen der Stadtverwaltung sowie eine finanz- und eine baurechtliche Vertretung beratende Funktion innerhalb der Kommission.

Aus dem Kreis der anwesenden Vereine wurden Julia Vogel, Horst Giesen, Holger Blumenkamp und Dietmar Schöps in die Kommission gewählt.

Die Präsentation des Workshops mit der Darstellung der Kriterien und des weiteren Ablaufs finden Sie hier.

Hintergrund

Mit einem bisher in Nordrhein-Westfalen einzigartigen Förderprogramm für Sportstätten stärkt das Land seine Stellung als Sportland Nummer Eins. Insgesamt 300 Millionen Euro stehen im Rahmen des Programms „Moderne Sportstätte 2022“ zur Verfügung, von denen Sportvereine und -verbände in noch nie da gewesenem Ausmaß profitieren können.

Mit dem Programm „Moderne Sportstätte 2022“ werden Investitionsmaßnahmen zur Modernisierung, Instandsetzung, Sanierung, Ausstattung, Entwicklung, zum Umbau und Ersatzneubau von Sportstätten und -anlagen gefördert. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf energetischer, digitaler Modernisierung, Geschlechtergerechtigkeit, der Herstellung von Barrierefreiheit bzw. -armut und auf Maßnahmen zur Vermeidung von Unfällen, Verletzungen und Schäden im Sport. Weitere Informationen finden Sie hier.

Für Krefeld steht aus dem Fördertopf „Moderne Sportstätte 2022“ der Landesregierung NRW eine Summe von rund 3 Mio. Euro zur Verfügung.

SC Bayer 05 Uerdingen Halbstunden-Paarlauf

Am 30. März 2019 veranstaltet der SC Bayer 05 Uerdingen den Halbstunden-Paarlauf im Covestro Sportpark Uerdingen.

Der Lauf ist eine Fun-Veranstaltung für Jedermann mit separatem Wettkampflauf. Ziel ist es als Team (immer bestehend aus zwei Läufer/innen) innerhalb der vorgegebenen Zeit so viele Stadionrunden wie möglich zu laufen. Hierbei steht nicht nur der Leistungsgedanke sondern auch der Spaß im Vordergrund. Kreative Teamnamen und Verkleidungen sind gerne gesehen.

Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.scbayer05.de/wp-content/uploads/2019/01/Ausschreibung_Halbstundenpaarlauf_-2019.pdf

110 Jahre Spiel und Sport 08 Krefeld e. V.

Ein 110-jähriges Vereinsjubiläum feierte der Verein Spiel und Sport 08 Krefeld e. V. (SuS) am Samstag, dem 25. August.

Im Vereinsheim an der Horkesgath empfing der Vorsitzende des Vereins, Egon Düster, den Krefelder Oberbürgermeister Frank Meyer, die Bundestagsabgeordnete Kerstin Radomski und Vertreter anderer Sportvereine sowie die stellvertretende Vorsitzende des Stadtsportbundes, Cordula Meisgen. Weiterlesen