Bildungsreise nach Berlin

Stadtsportbund auf Bildungsreise in Berlin

Auf Initiative des Bundespresseamtes an politisch interessierte Bürgerinnen und Bürger sowie auf Einladung der Krefelder CDU-Politikerin und Bundestagsabgeordneten, Frau Kerstin Radomski (MdB), unternahmen Vorstandsvertreter-/innen, Geschäftsführung und Mitarbeiter des Stadtsportbundes eine Bildungsreise in die Bundeshauptstadt Berlin.

Im Rahmen der viertägigen Reise vom 14. bis 17.10.2018 wurde ein umfangreiches Programm mit vielen Eindrücken, Einsichten und Aussichten geboten. Neben dem Einblick in das politische Berlin mit einem Besuch des Reichstagsgebäudes mit Führungen durch das Gebäude, den Plenarsaal und der Fraktionsräume, mit Besuch des Kanzleramtes samt Kabinett und Arbeitsräumen sowie des Auswärtigen Amtes mit einem Einblick in das berufliche Leben der Botschafter und ihrer auswärtigen Einsätze blieb genügend Raum, viel Geschichte, Kunst, Architektur und Kultur im Rahmen professionell geführter Stadttouren zu erleben. Ein Gesprächsaustausch mit Kerstin Radomski vermittelte zudem einen tieferen Einblick in die Arbeit der Bundestagsabgeordneten.

Weiterhin standen der Besuch des Tränenpalastes, des Holocaust-Denkmals ebenso wie zahlreiche Sehenswürdigkeiten und Denkmäler im ehemaligen Ost- und Westteil Berlins auf dem Programm.

Insbesondere berührten auch der Besuch des Dokumentationszentrums „Topographie des Terrors“ sowie Besuch und Führung im Stasiarchiv.

Ein besonderes Willkommen erwartete die Besucher am Brandenburger Tor. Im Rahmen des „Festivals of Lights“ erstrahlten das Brandenburger Tor, die Straße „Unter den Linden“ sowie der Alexanderplatz in facettenreicher Illumination mit der Botschaft „Es ist Dein Europa“.

Anregende Gespräche unter den rund 50 Besuchern, Schnuppern der Berliner Luft und der Besuch der vielseitigen Stadt- und Szeneviertel rundeten die Reise ab und bestätigten: „Berlin ist immer eine Reise wert“.

Der Stadtsportbund Krefeld bedankt sich beim Bundespresseamt für die dargebotenen Möglichkeiten sowie bei Frau Kerstin Radomski für die an den Stadtsportbund ausgerichtete Einladung. Ein Dank gilt auch der kompetenten und stadtkundige Reiseleitung und Betreuung vor Ort.