Aline Focken erhält „Gold – made in Krefeld-Award

Der Stadtsportbund Krefeld (SSB) hat Aline Focken mit dem “Gold – made in Krefeld-Award” ausgezeichnet. Damit würdigt der SSB die Verdienste der Ringerin um den Krefelder Sport und ihr Engagement für die Initiative „Gold – made in Krefeld“. Projektleiter Hans-Werner Sartory überreichte der Olympiateilnehmerin jetzt im Zuge des Hockeyspiels des CHTC gegen Düsseldorf den Preis.  Die Laudatio für die amtierende Vize-Weltmeisterin hielt Hockey-Olympiasieger Oskar Deecke.

Durch die anschließende  Presse-konferenz in Form einer Talkrunde führte Rolf Frangen.  Anwesend waren auch die Unternehmen, die das Projekt aktiv unterstützen und Dank Ihnen schon diverse Sportler in Ausbildungs- und Praktikastellen vermittelt werden konnten.