Coronavirus-Problematik – aktuelle Informationen

Update, Stand 19.03.2020, 08:35 Uhr

Allgemeines

Der Coronavirus ist inzwischen in allen Bundesländern angekommen. Mit weiteren Fällen in Deutschland muss gerechnet werden. Experten des Robert-Koch-Instituts schätzen die aktuelle Gefahrenlage als hoch ein. Die Anzahl der bestätigten Corona-Fälle in Krefeld entwickelt sich dynamisch.

Was bedeutet dies nun für den Krefelder Sport?

Die Landesregierung Nordrhein-Westalen hat am Sonntag, 15.03., beschlossen, dass alle Freizeit-, Sport-, Unterhaltungs- und Bildungsangebote im Land eingestellt werden. Sportstätten, Schulen und Kindertageseinrichtungen bleiben somit ab sofort bis voraussichtlich zum 19.04. geschlossen. Der Wettkampf- und Trainingsbetrieb ruht damit analog zu den Schließungszeiten. Sämtliche Sportveranstaltungen müssen abgesagt werden.

Der Deutsche Olympische Sportbund hat zudem Informationen zusammengestellt, wie mit aus Risikogebieten zurückkehrenden Athleten umzugehen ist. Den ausführlichen Artikel dazu finden Sie hier. Ergänzend dazu versucht der Deutsche Olympische Sportbund Fragestellungen wie Kann ich zum Training gehen? Sind Begegnungen mit SportlerInnen bei Wettkämpfen eine mögliche Infektionsquelle? hier zu beantworten.

Weiterführende Informationen

Ausführliche Informationen können Sie den nachfolgenden Links entnehmen:

  • Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen (MAGS NRW) hat eine Informationsseite mit Hotline (0211-8554774) zum neuen Corona-Virus eingerichtet: www.mags.nrw/coronavirus
  • Das Robert Koch-Institut (RKI) als selbstständige Bundesoberbehörde für Infektionskrankheiten und nicht übertragbare Krankheiten bietet umfangreiche Informationen an: www.rki.de. Dort sind auch Informationen zu häufig gestellten Fragen gelistet.
  • Informationen der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzgA) als deutsche Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzgA) sind abrufbar online über www.infektionsschutz.de
  • Der Deutsche Olympische Sportbund erstellt regelmäßig ein Update zur Coronavirus-Problematik unter dosb.de. Dort sind auch Informationen zu möglichen Auswirkungen auf / Einschränkungen für den Sport gelistet.
  • Die Stadt Krefeld aktualisiert nahezu täglich die örtliche Informationslage und den Sachstand unter www.krefeld.de/de/inhalt/informationen-zum-thema-corona-virus/

 

 

Maserimpfschutzgesetz – Informationen für Sportvereine

Allgemeines

Der Bundestag hat ein Masernschutzgesetz verabschiedet, welches zum 01.03.2020 in Kraft getreten ist. Dieses sieht eine Impfpflicht vor, um Kinder in Gemeinschaftseinrichtungen zu schützen. Gemeinschaftseinrichtungen sind dabei: Schulen, Kindergärten, Kindertagespflege, Horte, Internate und sonstige Ausbildungseinrichtungen (sowie Gesundheitseinrichtungen wie Krankenhäuser und Arztpraxen).
Neben den zu betreuenden Kindern sind in den Einrichtungen sowohl hauptberuflich als auch ehrenamtlich Tätige zur Vorlage eines Nachweises zum Masernimpfschutz verpflichtet.
Alle hauptberuflich oder ehrenamtlich Tätigen, die ab dem 1.3.2020 neu eingestellt werden und in o.g. Gemeinschaftseinrichtungen Minderjährige regelmäßig betreuen, müssen vor Beginn ihrer Betreuung einen Masernschutz nachweisen.

Welche Bedeutung hat das Gesetz nun für die Sportvereine?

Schulen oder Kitas werden voraussichtlich Kooperationspartner wie Vereine auffordern, den Impfnachweis für dort eingesetzte und regelmäßig tätige Freiwillige, ÜL oder Trainer vorzulegen. Der Nachweis erfolgt über einen Impfausweis oder über ein ärztliches Zeugnis darüber, dass entweder eine Immunität gegen Masern vorliegt oder dass nicht geimpft werden darf. Wird der Nachweis nicht vorgelegt, muss die Gemeinschaftseinrichtung das Gesundheitsamt informieren, das ggf. ein Tätigkeitsverbot ausspricht.
Da die länderspezifische Durchführungsverordnung in NRW noch aussteht, empfehlen wir sich an Ihre entsprechenden Kooperationspartner zu wenden, um das weitere Vorgehen zu besprechen.

Wichtig: Der Sport- und Trainingsbetrieb der Sportvereine gilt nicht als Gemeinschaftseinrichtung. Vereine sind in diesem Rahmen nicht von der gesetzlichen Regelung betroffen.

Weiterführende Informationen

Ausführliche Informationen können Sie den nachfolgenden Links entnehmen:

Bundesgesundheitsministerium

https://www.masernschutz.de/beschaeftigte-in-einrichtungen.html

https://www.bundesgesundheitsministerium.de/impfpflicht.html

Deutscher Olympischer Sportbund
Masern_Imfung_Information_fuer_Sportverein_06-03-2020