Kostenlose Fortbildung: Richtig argumentieren bei menschenverachtenden Aussagen und Verhaltensweisen im Sport (-verein)

Rassistische, islamfeindliche, antisemitische, homophobe, sexistische oder andere menschenverachtende und ausgrenzende Einstellungen begegnen uns alltäglich – auch im Bereich des Sports. Sie machen meistens erstmal sprachlos – und ratlos. (Rechts-) Populistische Äußerungen bringen eine Diskussion häufig zum Erliegen. Oft fehlen Handlungsrepertoire und Fachwissen, um kritische Situationen einzuschätzen, entsprechend handeln zu können, zu argumentieren und vor allem – Haltung zu zeigen. Das führt unweigerlich zu den Fragen: Wie kann ich als Einzelperson menschenfeindlichen Äußerungen und Einstellungen im Sportbereich wie auch im persönlichen Alltag etwas entgegensetzen? Welche kommunikativen Möglichkeiten habe ich, um den Standpunkt des Vereins sowie meinen Standpunkt selbstbewusster zu vertreten?

Der Stadtsportbund Krefeld veranstaltet am 14. März 2020 eine eintägige Übungsleiter – Fortbildung, in der Antworten auf diese Fragen sowie das Erlernen von Handlungsmöglichkeiten vermittelt werden.

Termine:                          14. März 2020 09 – 16 Uhr

Veranstaltungsort:            Berufskolleg Vera Beckers, Girmesgath 131, 47803 Krefeld

Lizenzverlängerung:          8 Lizenzpunkte Übungsleiter/-in C, Vereinsmanager/-in C

Die Teilnahme an der Fortbildung ist kostenlos.

Die Anmeldung ist online hier möglich.

 

Wohnstätte ruft auf zum Trikot-Tausch – Aktion bis zum 15. Mai verlängert!

Die Wohnstätte Krefeld (WKR) sponsert 16 Trikotsätze mit WKR-Logo für Krefelder Jugendmannschaften.

Unterstützt werden insgesamt 16 Teams aus vier Ball-Sportarten:

8 x Fußball

4 x Handball

2 x Volleyball

2 x Basketball

Einzige Bedingung zur Teilnahme am „Trikot-Tausch!“ der Wohnstätte Krefeld ist, dass die Mannschaft U15 oder jünger ist.

 

Für die Teilnahme benötigt die Wohnstätte Krefeld folgende Unterlagen:

  • ein cooles Mannschaftsfoto (das genutzt werden darf)
  • eine Liste mit den Namen der Spieler(innen)
  • das Vereinslogo (eps, jpg, pdf)
  • und eine Begründung, warum Ihre Mannschaft die Trikots verdient und was sie als Team ausmacht!

Eine Bewerbung ist bis zum 15.05.2020 per E-Mail an mark.saxer@wohnstaette-krefeld.de (Betreff: Trikot-Tausch) möglich.

Wichtig: Absender und somit Teilnehmer am Gewinnspiel muss der jeweilige Trainer/Betreuer sein.

Die Wohnstätte Krefeld freut sich auf eine rege Teilnahme und wünscht viel Glück!

20-02-10 Trikot-Tausch Wohnstätte

WKR_A4 KeyVisual TrikotTausch Version mit QR-Code 11_02 neu

 

 

41. Auflage Ina-Bauer-Pokal 2020 lockt über 360 Eiskunstläufer*innen nach Krefeld!

Am Wochenende stehen Samstag, 15.02. und Sonntag, 16.02.2020 die Rheinlandhalle Krefeld und die Werner-Rittberger-Halle ganz im Geschehen des Ina-Bauer-Pokals 2020, der in seiner 41. Auflage vom Eissport-Vereins Krefeld (EVK) ausgerichtet wird und mit einer erneut hohen Teilnehmerzahl von mehr als 360 Eiskunstläufer-/innen in die Krefelder Eishallen lockt.

Der nach seiner Mitgründerin und Initiatorin, Ina Szenes-Bauer, ernannte Traditions- und Pokalwettbewerb erfreut sich auch im 41. Jahr seines Bestehens besonderer Beliebtheit und verbucht eindrucksvolle Zahlen: Es werden mehr als 360 Eiskunstläufer-/innen im Alter von 4 bis 22 Jahren aus insgesamt 25 teilnehmenden Vereinen und 7 Bundesländern und ihrer Landesfachverbände erwartet und zählt mit zu den zahlenmäßig größten Wettbewerbsveranstaltungen für Eiskunstlaufen in NRW und auch über die Landesgrenze hinaus.

Insgesamt werden an den beiden Wettbewerbstagen rund 20 Stunden Eiskunstlauf in der Rheinlandhalle und in der Werner-Rittberger-Halle geboten, unter den Augen der mehr als 30 Wertungsrichter und Spezialisten des Eissport-Verbandes NRW, die an diesem Wochenende in Krefeld im Dauereinsatz sind.

Zuschauer sind herzlich willkommen, der Eintritt ist an beiden Veranstaltungstagen frei.

Online-Anmeldung für Läufe bei Crossover Burg Linn ab sofort möglich – Museum und Stadtsportbund veranstalten erstmals zweitägiges Event

Krefeld für Kinder – eine Initiative der Stadt Krefeld

Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre haben im Jahr 2020 freien Eintritt in die städtischen Museen in Krefeld und zahlen in der Mediothek keine Jahresgebühr. Dieses Angebot begrüßt der SSB Krefeld sehr.
Die Stadt Krefeld möchte es jungen Menschen damit leichter machen, die Vielfalt und den Reichtum der Krefelder Museumslandschaft zu entdecken und in der Mediothek noch mehr Spaß am Lesen und Stöbern zu finden. Erfahren Sie mehr…