Top in Krefeld

TOP IN KREFELD – Der beliebteste Sportverein

Top in KrefeldDie Aktion

  • Gemeinsam mit der der Sparkasse Krefeld, der SWK und dem Stadtsportbund Krefeld sucht die Westdeutsche Zeitung den beliebtesten Sportverein Krefelds.
  • Gewinner ist der Verein, welcher am Ende des Abstimmungszeitraumes die meisten Stimmen in seiner Größenkategorie (kleine Vereine mit bis zu 50 Mitgliedern, mittelgroße Vereine mit 51 bis 250 Mitgliedern und große Vereine mit über 250 Mitgliedern) gesammelt hat.
  • Sie als Krefelder Sportverein können sich zur Wahl stellen, indem Sie sich auf einer Profilseite vorstellen und um Stimmen werben. Gleichzeitig betreiben Sie Öffentlichkeitsarbeit für Ihren Verein.
  • lle Krefelder Bürger werden aufgerufen, online über das WZ-Voting-Portal (www.wz.de/tik) den beliebtesten Sportverein zu wählen.

Die Anmeldung

  • Sie als Sportverein können sich bis zum 30. August unter www.wz.de/tik/teilnahme anmelden.
  • Bitte achten Sie darauf, bei der Anmeldung die Anzahl Ihrer Vereinsmitglieder anzugeben.

Die Abstimmung

  • Der Startschuss für das Voting fällt am 1. September.
  • Um für einen Verein abstimmen zu können, melden Sie sich einmalig mit Ihrer Email-Adresse unter www.wz.de/tik/registrierung an. Sie haben anschließend die Möglichkeit sich unter www.wz.de/tik/anmeldung einzuloggen und täglich eine Stimme abzugeben.

Teamgeist: Pinguine stellen Karten für Krefelder Sportvereine zur Verfügung

Die Krefeld Pinguine haben für Krefelds Sportler 300 Eintrittskarten für das kommende Spiel in der internationalen Champions Hockey League zur Verfügung gestellt. Ausschlaggebend für diese Aktion sind die Belastungen der Krefelder Vereine, durch finanzielle Einschränkungen und die aktuelle Sperrung von Sportstätten zum Beispiel wegen anstehender Reparaturen oder der erforderlichen Unterbringung von Flüchtlingen. Kurzerhand beschlossen die Verantwortlichen des Eishockeyclubs Krefelds Sportler am Donnerstag, 20. August, um 19.30 Uhr zum Spiel gegen die finnische Spitzenmannschaft „Kärpät Oulu“ in den KönigPalast einzuladen. Weiterlesen