Der Stadtsportbund Krefeld e.V. – kurz SSB

Außenansicht Stadtsportbund Krefeld e.V.

Außenansicht Stadtportbund Krefeld e.V.

ist die Gemeinschaft aller Sportvereine in der Stadt Krefeld. 1920 gegründet, vereint er heute rund 65 000 Sportler in 220 Vereinen.

Der SSB ist parteipolitisch neutral und verfolgt aus­schließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke. Seine Organe: Die Mitgliederversammlung, der Haupt- ­ausschuss und der Vorstand arbeiten ehrenamtlich.

Aufgaben und Ziele des SSB stellen sich wie folgt dar:

Sportliche Selbstverwaltung

  • Beratung der Vereine in organisatorischen, rechtlichen und finanziellen Fragen
  • Vertretung und Koordinierung der sportpolitischen Belange der Vereine sowie örtlichen Verbände des Sports gegenüber der Stadt Krefeld (Zuschüsse, Nutzungszeiten, Schlüsselgewalt, Beratung in Fragen sportmedizinischer Betreuung)
  • Koordinierung gemeinschaftlicher Anliegen auf regionaler Ebene
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Dezentrale Ausbildungs- und Lehrarbeit (Lizenzausbildung für Übungs-, Organisations- und Jugendleiter; Schulungen und Fortbildungen)
  • Entwicklungen eigener regionaler Programme in Abstimmung mit dem Landessportbund
  • Vermittlung sportlicher Weiterbildungsangebote
  • Gemeinschaftliche Organisation und dezentrale Abwicklung der Sportabzeichenangelegenheiten (Stützpunkte, Prüferwahl, Verleihung, Ehrungen, Werbung).
  • Sport als Lebenshilfe (Einrichtung und Betreuung spezieller Angebote des Sports, Koronarsportgruppen, Rehabilitationssport, Sport für ausländische Mitbürger u. a.)
  • Förderung der Zusammenarbeit von Schule und Verein (Schulsportausschüsse)

Zusammenarbeit mit der Sportjugend

Umsetzung der Jugendordnung und Zusammenarbeit bei den Aufgaben der Sportjugend
…zur Internetseite der Sportjugend Krefeld im SSB Krefeld e.V.

Förderung der überfachlichen Ziele des Frauensports

  • Betreuung von weiblichen Randgruppen
  • Gewinnung von Frauen für Führungsaufgaben
  • Kontakte zu anderen Frauenorganisationen
  • Zusammenarbeit mit dem Frauenbeirat bei der Umsetzung der Frauenordnung des LSB NRW
  • Aufgaben des Frauensports an der Basis
  • Mitarbeit der Frauenwartin im Vorstand des SSB
  • Mitarbeit in der dezentralen Lehrarbeit

Kommunale Sportverwaltung

  • Vertretung des Sports und der Vereine gegenüber kommunalen
  • Gremien und der Verwaltung (Mitwirkung an der sportpolitischen Willensbildung und Entscheidungsfindung, Artikulierung sportpolitischer Grundsätze und Forderungen)
  • Mitarbeit in den zuständigen kommunalen Gremien (Sportausschuss, Jugendhilfeausschuss, Jugendring).
  • Zusammenarbeit mit den Fachbereichen Sport und Schule
  • Vertretung des Sports und ggf. koordinierende oder gutachtliche Mitarbeit bei der Sportförderung, Entwicklung von Sportstättenleitplänen und Sportinteressen tangierende Flächennutzungs- und Bebauungsplanungen

Gesellschaftliche Aufgaben

  • Vertretung der Belange des Sports und der Interessen der sporttreibenden Bevölkerung gegenüber anderen gesellschaftlichen Organisationen
  • Förderung der Anerkennung des Ehrenamtes in der Öffentlichkeit und Werbung für ehrenamtliche Mitarbeit

Selbstverwaltung des Sports

  • Organisation und Verwaltung des Stadtsportbundes
  • Vertretung des regionalen Sports nach innen und außen
  • Koordinierung und Umsetzung aller sportpolitisch relevanten Aktionen des LSB und des Deutschen Sportbundes

Lizenzausbildung

Für Mitarbeiter in Sportvereinen wird eine Übungsleiter Aus- und Fortbildung im Breitensport nach der Konzeption des LSB NW angeboten. Für die Tätigkeit im Jugendbereich führt die Sportjugend Lehrgänge durch. Auskünfte erteilen die Geschäftsstellen des Stadtsportbundes und der Sportjugend im Stadtsportbund Krefeld.

Vereine, die lizensierte Übungs-, Organisations- und Jugendleiter haben, können entsprechend den Richtlinien Zuschüsse erhalten.

Link zum Qualifizierungszentrum: www.qualifizierung-im-sport.de